Functional Training in Berlin

Was es ist und welche Vorteile es bietet

Was ist funktionelles Fitness Training?

Funktionelles Training hat zum Ziel, Athleten oder Gesundheitssportler durch ständig wechselnde Bewegungen mit verschiedenen Intensitäten auf die Ausübung einer Sportart (z. B. Sprinten, ein Abschlag beim Golf) bzw. den Alltag (einfaches Heben oder Schieben von Dingen) optimal vorzubereiten.
Dabei geht es in erster Linie darum, die körperlichen Fähigkeiten zu optimieren und besser nutzbar zu machen. Zu diesen Fähigkeiten zählen Ausdauer, Stärke, Flexibilität, Kraft, Geschwindigkeit, Koordination, Beweglichkeit, Balance und Genauigkeit.
Beim funktionellen Fitness Training arbeiten immer mehrere Muskeln gleichzeitig. Anstatt nur die Ellbogen zu bewegen, könnte zum Beispiel eine funktionelle Übung die Ellbogen, Schultern, Wirbelsäule, Hüften, Knie und Knöchel beinhalten und die dazu gehörigen Muskeln beanspruchen. So werden beim funktionellen Training Bewegungen imitiert, die du auch im Alltag machst. Eine Kniebeuge, in der Sportlersprache auch Squat genannt, ist ein konkretes Beispiel für eine funktionelle Bewegung. Im Alltag machst du sie immer wieder: Wenn du dich bückst, um etwas aufzuheben oder wenn du ganz banal vom Stuhl aufstehen möchtest.  Indem du deine Muskeln beim Outdoor Training in Form von gesprungen Squats oder mit Widerstandsbändern trainierst, hältst du sie fit für diese alltäglichen Aufgaben.
Für einen Athleten bedeutet funktionelles Training seine Leistungsfähigkeit zu verbessern, indem er im Training Übungen ausführt, die seiner Sportart entsprechen (z. B. ein Fußballer, der seine Beine trainiert, um den Ball kräftiger kicken zu können).
Was genau „funktionell“ oder zweckmäßig ist, hängt also von der Sportart, aber auch vom Trainingsstand, dem Leistungsziel und der Trainingsauffassung ab.

Was sind die Vorteile der funktionellen Fitness Trainings?

Durch den höheren Anteil an beteiligten Muskeln werden beim funktionellen Training deutlich mehr Kalorien verbrannt als beim konventionellen Training, bei dem jeder Muskel einzeln trainiert wird. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern macht auch mehr Spaß. Besonders in der Gruppe und im Park. Darüber hinaus erhöht funktionelles Training durch komplexere Bewegungen die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit und verbessert Körpergefühl, Beweglichkeit sowie Stabilität.

Weitere Vorteile von functional Outdoor Training in Berlin:

  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit durch komplexere Bewegungen
  • besseres Körpergefühl
  • verbesserte Beweglichkeit und Stabilität
  • gesteigerte Reaktionsfähigkeit

Was sind Beispiele für funktionelle Fitnessübungen?

Burpees sind ein gutes Beispiel für eine funktionelle Übung. Sie sind eine Kombination aus Kniebeuge, Unterarmstütz, Liegestütz und Strecksprung. Um von der einen in die andere Bewegung zu kommen, muss ständig eine andere Haltung eingenommen werden, was viele Muskeln gleichzeitig beansprucht. Das Ganze, so schnell wie möglich ausgeführt, macht diese Übung besonders intensiv, aber auch effektiv - und beliebt ;)

Ist funktionelles Fitness Training für alle geeignet?

Wenn keine ärztlichen Bedenken oder anderweitige gesundheitliche Probleme bestehen, ist funktionelles Training von Kindern bis zu älteren Menschen für jeden geeignet. Fast jede Übung kann schwerer (z. B. durch Widerstände) oder leichter (z. B. durch kleinere Bewegungen) gestaltet werden und ist somit für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Besonders das Training mit dem eigenen Körpergewicht bietet viele Möglichkeiten um langsam fitter zu werden ohne sich zu überlasten.

Wenn du jetzt noch Fragen haben solltest, wende dich bei deinem nächsten GetOut Outdoor Training an deinen Coach oder schreibe uns eine Mail an Info@getout-training.de.

Wir sehen uns im Park!

Zurück